Hätten Sie das wirklich gedacht?

Ein Kern eines modernen Führungsansatzes, wie ihn Positive Leadership bietet, ist die radikale und konsequente Orientierung an Stärken. So weit so gut. Aber hätten Sie gedacht, was wirklich passiert, wenn Führungskräfte und Mitarbeiter auf die eigenen Stärken und die Stärken anderer fokussieren?

 

 

 

Die folgenden Fakten stammen ausschliesslich aus wissenschaftlichen Studien und sind empirisch «wasserdicht»:

 

Menschen, die auf Stärken fokussieren…

 

 

 

  1.  …sind glücklicher, von höherer Vitalität und guter mentaler Gesundheit
  2.  …erleben weniger Stress
  3.  … sind ein mehrfaches leistungstärker in der Arbeit und haben eine höhere Bindung ans Unternehmen
  4.  …führen zu einer besseren Kundenzufriedenheit, zu einer besseren Produktivität und zu mehr Profitabilität
  5.  …entwickeln schneller Fähigkeiten im Bereich der Selbstkompetenz, was eine wesentlicher Faktor zur Potenzialentfaltung ist
  6. Haben einen höhere emotionale Bindung ans Unternehmen, was zu einer geringeren Fluktuation führt und die Mitarbeiterbindung unterstützt
  7. ...sind bessere Problemlöser
  8. lernen schneller
  9. …haben eine verbesserte Veränderungsbereitschaft und Veränderungsfähigkeit
  10. …sind auch während und nach einem Change-Projekt optimistischer

 

 

 

Mir fällt es schwer, 10 erhärtete Gründe zu finden, weiterhin zu versuchen, Schwächen auszumerzen. Oder fallen Ihnen welche ein?

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0